Unity3D und Blender

Antworten

Re: Unity3D und Blender

Benutzeravatar
 
Hanfi1311
Administrator
Beiträge: 1669
PSN-ID: Hanfi1311

Mo 6. Mai 2019, 19:41 von Hanfi1311

LittleBigPlaye hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 18:13
Aber das dürfte sich dann spätestens mit dem geplanten Studium wieder ein wenig bessern... x)
Was hast du eigentlich dann vor zu studieren?
Richtung Informatik oder eher gezielt in Richtung Spieleentwicklung?
Bild
LBP-HUB.com: LittleBigPlanet news, statistics, signatures, music, wiki, forum and more...

Re: Unity3D und Blender

 
Benutzeravatar
 
LittleBigPlaye
SpeedPainter
Beiträge: 212
PSN-ID: little-big-playe

Di 7. Mai 2019, 18:15 von LittleBigPlaye

Informatik, bzw. Angewandte Informatik um genauer zu sein. ^^ Meine Ausbildung zum Informatiker ist seit einigen Monaten vorbei, aber das, was dort an Inhalten vertreten war, hat mir bei weitem nicht gereicht. Das Studium scheint da genau den Themenbereich abzudecken, der mich auch interessiert. ^^ Unter anderem gibt's wohl auch die ein oder andere Lektion in Sachen Unity.
Bild

Re: Unity3D und Blender

 
Benutzeravatar
 
Hanfi1311
Administrator
Beiträge: 1669
PSN-ID: Hanfi1311

Di 7. Mai 2019, 21:52 von Hanfi1311

Das Informatikstudium fand ich schrecklich, ein Semester Assembler, zwei Semester Java, etc., alles soweit, dass man bisl was gesehen hat, Grundlagen halt, aber nirgends soweit, dass man wirklich gesagt hätte, das nützt einem was... dazu noch viel Mist wie Digitalschaltungen usw. und Mathe in Form, wie ich es bis dahin nicht kannte, hatte immer ne 1 in Mathe, aber im Studium wär ich da beinahe verzweifelt an ein paar Stellen ;)

Letztendlich bin ich persönlich der Meinung, wenn man nur Informatik studiert, ohne nebenher sich wirklich in die Themen zu vertiefen ist man am Schluss ein ziemlicher Fachidiot, gleiche Erfahrungen hab ich im Berufsleben gemacht, dass sich immer wieder studierte Leute beworben haben, die selbst bei kleinsten Projekten verzweifelt sind... es wird beim Studium genau gesagt, was bei der Prüfung dran kommt, kann all seine Unterlagen dazu mitnehmen, dann haben die Leute gute Noten und sind stolz drauf, obwohl sie eigentlich keine Ahnung haben oder den Stoff dann 2 Wochen später komplett wieder vergessen haben...

Musst du aber selber wissen, aber persönlich denke ich, man muss einfach Spaß dran haben, selbst sich weiterzuentwickeln und sich mit Sachen zu beschäftigen, bringt mehr, als jeder Kurs, der angeboten wird...

Hab 2 Semester Softwaresystemtechnik an ner kleinen FH studiert, da gabs viele praktische Sachen, immer wieder Projektarbeiten, Themen, die man selber über 2 Wochen (in Gruppen) erarbeiten und abgeben musste, im Allgemeinen viel Praxis, das hat was gebracht, dann hab ich zu Informatik an ner großen FH gewechselt, das war dann total überlaufen und nur reine Vorlesungen, kein Vergleich... also es gibt schon Unterschiede von Studiengang zu Studiengang, kann nicht beurteilen wie das bei angewandter Informatik dann letztendlich aussieht...

Hab auch ne Ausbildung zum Systeminformatiker gemacht, da kann ich dir nur zustimmen, da überfliegt man halt nur viele Themen ohne wirklich weit zu kommen...

Hab mit 12 angefangen (zu DOS Zeiten) zu programmieren, jetzt bin ich 38, in Anwendungsprogrammierung bin ich ein echter Freak, stell innerhalb von paar Tagen die größten Projekte auf die Beine und hab daher auch nen gut bezahlten Job, in anderen Bereichen bin ich aber nach wie vor nur ein Noob und steh da auch dazu :D Bin aber stolz drauf, dass ich mich auch da wenn nötig in kürzester Zeit durch meine Erfahrung einarbeiten kann und die Sachen dann (meistens) auch verstehe und umsetzen kann... das ist die wirkliche Kunst beim Programmieren... ;)
Bild
LBP-HUB.com: LittleBigPlanet news, statistics, signatures, music, wiki, forum and more...

Re: Unity3D und Blender

 
Benutzeravatar
 
LittleBigPlaye
SpeedPainter
Beiträge: 212
PSN-ID: little-big-playe

Mi 8. Mai 2019, 18:33 von LittleBigPlaye

Das passt von der Beschreibung her genau zu dem, was Freunde und bekannte, die studieren mir geschildert haben. ^^
Mathematik soll wohl das schlimmste an dem Studium sein und quasi fast schon eine Art "Auslese" bewirken.

Zwischen Fachhochschule und Universität soll es wohl auch einen gewaltigen Unterschied geben, vor allem in Sachen Praxis. (Einer der Gründe, warum ich an einer Fachhochschule studieren will). Ein bekannter hat angefangen Informatik an einer Universität zu studieren und hatte kaum Praxis. Dort wurde wohl auch für gefühlt alles ein Mathematischer Beweis verlangt.

In Sachen Programmierung hat es mich sowohl im Abitur, als auch in der Ausbildung sehr genervt, dass grob die Grundlagen durchgenommen wurde, wobei Objektorientiertes Programmieren immer nur ansatzweise erwähnt wurde. Durch das Abitur habe ich Java und C++ als Grundlagen vermittelt bekommen und alleine durch die Ausbildung gefühlt nochmal 3 Mal Java Grundlagen, weil immer wieder wiederholt wurde... Ich stand in den Fächern noch nie schlechter als 1...x) Wobei ich dazusagen muss, dass das, was ich kann, mir größtenteils durch Eigenrecherche, Fachliteratur oder einfach nur ausprobieren beigebracht habe.

Eine recht coole Webseite dafür ist nebenbei gemerkt Codewars, vor allem, wenn man Programmieren lernen will und keine Lust mehr auf die Standard-Übungsaufgaben hat. Dort werden von der Community Aufgaben bereitgestellt, die es umzusetzen gilt. Dabei kann man sich sogar aussuchen in welcher Sprache man die Aufgabe umsetzt. Das Schöne dabei ist, dass man nach Abgabe der Aufgabe auch sehen kann, wie andere user das Problem gelöst haben und somit evtl seine eigene Denkweise ein wenig anpassen kann.

Ich bin mal gespannt aufs Studium. Vor allen in Sachen Mathematik müsste ich mir evtl nochmal ein wenig Übung verschaffen. Ich verstehe es so oder so nicht ganz, warum bei einer Ausbildung zum Fachinformatiker Fächer wie Mathematik oder Physik nicht bedient werden, während andererseits Fächer wie Sport oder Ethik unterrichtet werden.
Bild

Re: Unity3D und Blender

 
Benutzeravatar
 
Hanfi1311
Administrator
Beiträge: 1669
PSN-ID: Hanfi1311

Mi 8. Mai 2019, 21:49 von Hanfi1311

Mathe üben bringt da nicht viel als Vorbereitung, der Witz am Studium ist ja, dass dann „hohe“ Mathematik kommt, und das hat mit der vorherigen Mathematik sehr wenig zu tun, erfordert eine ganz andere Herangehens- und Denkweise, das kann man dann auch nicht mehr „berechnen“, z.B. eine unendliche Summe, da kann man dann nur bestimmen, obs gegen unendlich geht oder sich einem bestimmten Wert annähert, z.B. 1/2 + 1/4 + 1/8 + 1/16 + ..., was kommt dann da als Ergebnis raus (das ist aber ein easy Beispiel), lass dich überraschen, wünsch dir viel Erfolg... :)
Bild
LBP-HUB.com: LittleBigPlanet news, statistics, signatures, music, wiki, forum and more...

Re: Unity3D und Blender

 
Benutzeravatar
 
CuriousSack
Moderator
Beiträge: 2472
PSN-ID: CuriousSack

Fr 10. Mai 2019, 12:35 von CuriousSack

Ohne Mathematik studiert zu haben würd ich trotzdem sagen, dass der Wert wohl nie 1 erreichen wird! :)
Bild

Re: Unity3D und Blender

 
Benutzeravatar
 
LittleBigPlaye
SpeedPainter
Beiträge: 212
PSN-ID: little-big-playe

Fr 10. Mai 2019, 18:53 von LittleBigPlaye

Hanfi1311 hat geschrieben:
Mi 8. Mai 2019, 21:49
Mathe üben bringt da nicht viel als Vorbereitung, der Witz am Studium ist ja, dass dann „hohe“ Mathematik kommt, und das hat mit der vorherigen Mathematik sehr wenig zu tun, erfordert eine ganz andere Herangehens- und Denkweise, das kann man dann auch nicht mehr „berechnen“, z.B. eine unendliche Summe, da kann man dann nur bestimmen, obs gegen unendlich geht oder sich einem bestimmten Wert annähert, z.B. 1/2 + 1/4 + 1/8 + 1/16 + ..., was kommt dann da als Ergebnis raus (das ist aber ein easy Beispiel), lass dich überraschen, wünsch dir viel Erfolg... :)
Oh, okay. Ich hab mich da evtl falsch ausgedrückt. Ich wollte mir einfach nur nochmal z.B. Grundlagen Vektorrechnung, Kurvendiskusion oder Stochasdtik anschauen, weil das Abi ja auch schon wieder knapp 3 Jahre her ist und nach drei Jahren ohne Mathematik, habe ich davon vermutlich einiges vergessen, was evtl zum weiteren Verständnis hilfreich sein könnte. ^^ Aber mal schauen, nächste Woche kann ich mich dann erstmal bewerben. x)
Bild

Re: Unity3D und Blender

 
Benutzeravatar
 
mdkd99
Doppelposter
Beiträge: 3118
PSN-ID: mdkd99

Sa 29. Jun 2019, 05:03 von mdkd99

Ich war wieder unterwegs und habe einige tolle Bilder gemacht. Habe nur ein Problem mit Unity:
Die Standard Assets scheinen irgendwie nicht auf dem neusten Stand zu sein. Ich kann nicht in den Playmode gehen, weil ich bei den Skripten Dinge abändern muss. Veraltete Namen, andere Class-Namen usw.

Schade, weil ich eher wenig Ahnung habe vom programmieren. kennt ihr eine Lösung?

Nachtrag: Habe gelesen dass die Skripte zum Teil nicht mehr gehen mit den neusten Updates und Unity die noch nicht gefixt hat. Eine Zeile mit einer Class Angabe hat geholfen.
Bild

Antworten