Unity3D und Blender

Antworten

Re: Unity3D und Blender

Benutzeravatar
 
Karrades
Beiträge: 167
PSN-ID: Karrades

Di 27. Dez 2016, 02:48 von Karrades

Das Kommt noch. Es ist immernoch nur ein farbloses Sculptmesh, wo lediglich eine Matcap drauf ist. Vielleicht schaffe ich es ja noch vor Silvester endlich mit dem Sculpten fertig zu werden :)
Als nächstes würde dann Retopologie kommen, damit ich dann wieder ein niedrigauflösendes Modell habe, wo ich dann aus dem Hochauflösenden eine Normalmap mache. Müsste dann aber lernen wie man Texturiert und mich mit dem Substance Painter, den ich im Black friday-Sale gekauft habe auseinandersetzen.
Licht und Schattierungen sind eigentlich auch auf den gezeigten Bildern vorhanden, auch wenn sie in dieser Ansicht an die Kamera (durch die man sieht) gekoppelt ist. ansonsten würde man auf der Oberfläche nichts erkennen, weil dann alles nur eine Silhuette wäre. Natürlich ist diese Beleuchtung aber auch nur zweckmäßig.
Auch erreichbar bei:

Steam: https://steamcommunity.com/profiles/76561198092805318/

Discord: Karrades#1921

Re: Unity3D und Blender

 
Benutzeravatar
 
mdkd99
Doppelposter
Beiträge: 3172
PSN-ID: mdkd99

Di 27. Dez 2016, 15:30 von mdkd99

Ja, ich weiß dass da Licht und Schatten ist, aber ich mein richtiges Umgebungslicht mit Nebel und sowas. :D

Klingt interessant. Texturieren mit ner Art Pinsel? Hab ich in Unity gesehen, ob es bei Blender auch geht?
Bild

Re: Unity3D und Blender

 
Benutzeravatar
 
mdkd99
Doppelposter
Beiträge: 3172
PSN-ID: mdkd99

Fr 30. Dez 2016, 07:34 von mdkd99

Sorry für den Doppelpost!

Allerdings möchte ich kurz darauf hinweisen, dass ich nächstes Jahr mit Unity etwas auf die Beine stellen möchte. Kein ultra großes Spiel, aber eine Art Zusammenstellung der Battle with Zombies Karten in 3D. Ohne Zombies und ohne "Action". Ich will es wissen und Unity auskosten. Ich hab die Lizenz für die Personal Version. Bis zu 100K $ kann man an seinem Projekt verdienen, dann muss man vermutlich ein bisschen was abgeben. So 5-10%. Allerdings will ich da nix verkaufen. Es soll ja frei zugänglich sein. Wie ich das veröffentlichte usw. erfahre ich wohl im Laufe des nächwten Jahres. Ich will eine Stufe weiter gehen.

Und sollte ich es in 100 Jahren schaffen, ein volles Spiel zu machen, wird dieses auf die Vita kommen. Ich werde es zumindest versuchen.
Bild

Re: Unity3D und Blender

 
Benutzeravatar
 
muemmilein
Beiträge: 60
PSN-ID: muemmilein

Fr 30. Dez 2016, 12:29 von muemmilein

Falls die Vita bis dahin noch das aktuellste ist :)
Aber das hört sich ja doch super an. Du hast es aber auch mit Zombies, oder? ;)

Re: Unity3D und Blender

 
Benutzeravatar
 
ShaggyVinci
Beiträge: 338
PSN-ID: Shaggy40000

Fr 30. Dez 2016, 14:05 von ShaggyVinci

mdkd99 hat geschrieben:Sorry für den Doppelpost!

Allerdings möchte ich kurz darauf hinweisen, dass ich nächstes Jahr mit Unity etwas auf die Beine stellen möchte. Kein ultra großes Spiel, aber eine Art Zusammenstellung der Battle with Zombies Karten in 3D. Ohne Zombies und ohne "Action". Ich will es wissen und Unity auskosten. Ich hab die Lizenz für die Personal Version. Bis zu 100K $ kann man an seinem Projekt verdienen, dann muss man vermutlich ein bisschen was abgeben. So 5-10%. Allerdings will ich da nix verkaufen. Es soll ja frei zugänglich sein. Wie ich das veröffentlichte usw. erfahre ich wohl im Laufe des nächwten Jahres. Ich will eine Stufe weiter gehen.

Und sollte ich es in 100 Jahren schaffen, ein volles Spiel zu machen, wird dieses auf die Vita kommen. Ich werde es zumindest versuchen.
100k $ sind schon ein Wort :smsmile2: Viel Erfolg dabei!

Ich arbeite selbst auch hobbymäßig mit Unity und hab dort z.B. schon meine Levels Naval Battlefield und Archery Game "nachgebaut", wenn man das so nennen kann. Die Optik wird hauptsächlich durch Placeholder-Modelle bestimmt und mit der Physik komme ich in Unity auch nicht so recht klar... in LBP habe ich einfach schon viel mehr Erfahrung in der Richtung.

Wie auch immer, Unity ist klasse! Aber von "mit Unity rumspielen" bis ein Spiel auf die Vita bringen, ist ein langer, sehr langer Weg. Ich bezweifle auch, dass Sony so ohne weiteres ein Indie Game für die Vita zulassen wird. Selbst in den eigenen Unity- und Indie-Foren gehen teilweise Spiele komplett unter, in denen sehr viel Arbeit und Herzblut steckt. Die Krux ist (wie in LBP), dass es für die ganzen Spiele einfach zu wenige Spieler gibt. [Realtalk Ende]

Re: Unity3D und Blender

 
Benutzeravatar
 
mdkd99
Doppelposter
Beiträge: 3172
PSN-ID: mdkd99

Fr 30. Dez 2016, 18:31 von mdkd99

Wie gesagt, ich möchte wirklich etwas auf die Beine stellen nächstes Jahr. Ich weiß, wie man Objekte erstellt, Terrain erstellt, Licht einfügt, wie man die Assets und ihre Einstellungen nutzen kann usw.

Was noch fehlt, ist das Modellieren. Das muss ich wohl in Blender machen. Also lade ich heut Abend Blender runter.

Boah, Unity bietet sogar beim Terrain die Option an, Gras in Form von kleinen Grasbüschel zu erstellen im Pinselmodus. Das sieht hammer aus!

Mein Ziel ist es erstmal, ein modernes Haus mit kleinem Garten zu machen. Auch die Einrichtung will ich selbst machen. Das geht auch. Ich werde es einfach in Blender modellieren (Habe sogar Ahnung davon). Nur weiß ich noch nicht, wie man es in Unity importiert. :D

Fragen über Fragen. Ich werde mal ein Video verlinken, welches mich sehr inspiriert:
https://www.youtube.com/watch?v=MX1qRM-lTEU

EDIT:
Ich habe ein simples Terrain erstellt mit einer netten Grastextur und an den Kanten des Terrains habe ich Erhöhungen erstellt und diese mit einer Steintextur texturiert, sodass man denkt, man wäre in einem natürlichen Tal. Bäume waren schon drin, die hab ich aber erstmal wieder rausgenommen, um es simpel zu halten.

Ich habe ein Problem im Skript. Hat was mit den Assets zutun. Heißt, ich muss rausfinden, was das Problem verursacht. Außerdem werde ich wohl die Skriptsprache von Unity lernen müssen. Diese ist nach außen wirkend kompliziert.

Jetzt kommts: Mit meiner Nikon D3300 kann ich draußen ein paar Steine von nahem fotografieren, die Fotos ein kleines bisschen reinzoomen und so Texturen machen. Sagen wir mal, ich mache 30 Texturen oder ähnlich viele, dann könnte ich diese als Texturenpaket für 1€ verkaufen. Die Kamerabilder haben ne gute Qualität und ich habe Nachbearbeitungsskills. Somit wären meine Texturen, die ich selbst gemacht hätte qualitativ hochwertig und man würde es evtl. auch kaufen.

Geldgeil ist das nicht, immerhin ist es ja mit Aufwand verbunden, die ganzen Texturen zu fotografieren, sie zu bearbeiten und einzubauen. Und 1€ ist nicht allzu viel.

Habe gehört, Unity nimmt davon 70% für sich und 30% bekommt man selbst. Und man kann auch bewertet werden von den Usern.
Bild
Zuletzt geändert von mdkd99 am Sa 31. Dez 2016, 13:13, insgesamt 2-mal geändert.

Re: Unity3D und Blender

 
Benutzeravatar
 
Karrades
Beiträge: 167
PSN-ID: Karrades

Sa 31. Dez 2016, 21:33 von Karrades

Naja, da gerade der Indiemarkt ähnlich wie LittleBigPlanet mit jede Menge Schrottspielen, unter denen selbst die guten Untergehen geflutet wird braucht man meiner ansicht nach schon etwas, das sowohl etwas besonderes ist und auch eine gewisse Qualität hat, als auch das richtige Marketing. Bei letzterem hat man es vorallem als kleiner Indieentwickler sehr schwer, weil solche es sich eben nicht Leisten können ihre Werbebanner auf 1000 Webseiten anzeigen zu lassen.
Ich glaube auch nicht, dass man mit Zombiesurvivals oder Sidescrollshootern noch großartige Aussichten auf Erfolg hat, da gerade dieser Bereich damit einfach übersättigt ist.
Alle Indiegames (die mir gerade einfallen), die in den letzten Jahren wirklich erfolgreich waren, waren etwas ungewöhnliches oder von Entwicklern, die sich bereits einen Namen gemacht haben.
Auch erreichbar bei:

Steam: https://steamcommunity.com/profiles/76561198092805318/

Discord: Karrades#1921

Re: Unity3D und Blender

 
Benutzeravatar
 
mdkd99
Doppelposter
Beiträge: 3172
PSN-ID: mdkd99

So 1. Jan 2017, 02:39 von mdkd99

Ich weiß dass der Indie Markt überfüllt ist. Ich möchte dieses Jahr einfach was spielbaes rausbringen. Das ist alles. Ich werde Unity und seine Skriptsprache kennen lernen. Bei YouTube habe ich mir immerhin auch so gut wie alles selbst beigebracht.

Nachtrag:
Bin wieder ein paar Schritte weitergekommen. Ich habe ein Terrain erstellt, eine Gastextur als Grundtextur hinzugefügt, die Grastextur kleiner gemacht (Die Grastextur ist perfekt, sie macht einen endlosen Eindruck und sieht realistisch aus), ein kleines, quadratisches Haus angefertigt, den Boden mit einer Holztextur versehen und den Boden mit etwas Aufwand eine Spiegelung anzeigen lassen. Somit sieht es relativ nett aus. Allerdings fehlen noch die Objekte. Habe momentan kein Geld für kostenpflichtige Assets, deshalb werde ich in Blender mal weitermachen. Allerdings hab ich dort die Benutzeroberfläche nicht mehr ganz im Gedächtnis. :D

Ich werde ein paar klein Gegenstände modellieren. Schränke, simple Betten usw.

Würde gern Bilder zeigen, jedoch weiß ich nicht, wie man Screenshots macht in Unity. :D
Bild
Zuletzt geändert von mdkd99 am Di 3. Jan 2017, 07:19, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Unity3D und Blender

 
Benutzeravatar
 
mdkd99
Doppelposter
Beiträge: 3172
PSN-ID: mdkd99

Di 3. Jan 2017, 22:48 von mdkd99

Ich mache Fortschritte.

Was jedoch sehr viel Zeit erfordert sind die Skripts. Das Programmieren. Es gibt viele Kombinationen, die ich erlernen muss. Es dauert Zeit, aber ich werde nicht zurückweichen! Es ist mehr als nur testen. Ich will was auf die Beine stellen. Evtl. was für Handys.

Ich erwarte keine dicke Kohle. Ich würde für ein Spiel von der Größe von BWZ 2€ verlangen. Mehr nicht.

Außerdem kann man Assets verkaufen. 70% gehören dir! Und 1€ für 10-20 Texturen sind nicht viel. In den Richtlinien steht sogar, dass man sich trauen soll, mehr für seine harte Arbeit zu verlangen und es nicht verwerflich sei. :D

EDIT:
Hihi, da stand sogar dort, dass die bestverkauftesten Assets über 50$ kosten. :D

Allerdings will ich nix überteuert machen. 1€ reicht für 10 Texturen.

Ich werde zunächst eine kleine Wohnung bauen mit mehreren Details wie Schränken, Betten, Fenstern usw.

Was haltet ihr davon?
Bild
Zuletzt geändert von mdkd99 am Di 3. Jan 2017, 23:21, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Unity3D und Blender

 
Benutzeravatar
 
Hanfi1311
Administrator
Beiträge: 1692
PSN-ID: Hanfi1311

Mi 4. Jan 2017, 07:17 von Hanfi1311

Klingt alles recht optimistisch...

Ich frag mich vorallem, wie du Programmieren (C#) für die Skripte so schnell lernen willst, und dann noch Unity/Blender selbst verstehen lernen, das kostet alles viel Zeit, bis da wirklich was verkaufbares rauskommt...
Bild
LBP-HUB.com: LittleBigPlanet news, statistics, signatures, music, wiki, forum and more...

Re: Unity3D und Blender

 
Benutzeravatar
 
mdkd99
Doppelposter
Beiträge: 3172
PSN-ID: mdkd99

Mi 4. Jan 2017, 08:46 von mdkd99

Ich möchte kleine Spiele entwickeln und Assetpacks zusammenstellen. Die Skriptsprache ist an manchen Stellen einfach, jedoch fehlt mir das 'Warum-darum' bei den Kombinationen.

Ich habe keine Freundin, normale Schule und meistens keine Pflichten, also hab ich genug Zeit.

Ich weiß, dass ich nicht von heut auf morgen Blockbuster raushauen kann, ist in LBP genau so. Alles dauert seine Zeit. Die Zeit werde ich mir nehmen.

Hanfi, hast du ne Ahnung von Skripts? Kennst du dich mit C# und Java aus?
Bild
Zuletzt geändert von mdkd99 am Mi 4. Jan 2017, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Unity3D und Blender

 
Benutzeravatar
 
Hanfi1311
Administrator
Beiträge: 1692
PSN-ID: Hanfi1311

Mi 4. Jan 2017, 10:05 von Hanfi1311

mdkd99 hat geschrieben:Hanfi, hast du ne Ahnung von Skripts? Kennst du dich mit C# und Java aus?
C# ja, Java nein, bin .NET Entwickler, dazu noch alles was mit Web zu tun hat, PHP, JavaScript, sowas...

Trotzdem unterscheidet sich da C#, Syntax ist wohl die gleiche, ich mach aber hauptsächlich Anwendungsprogrammierung oder schreib Dienste, keine Scripte für Spiele...
Bild
LBP-HUB.com: LittleBigPlanet news, statistics, signatures, music, wiki, forum and more...
Zuletzt geändert von Hanfi1311 am Mi 4. Jan 2017, 10:07, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Unity3D und Blender

 
Benutzeravatar
 
mdkd99
Doppelposter
Beiträge: 3172
PSN-ID: mdkd99

Mi 4. Jan 2017, 17:58 von mdkd99

Okay, klingt interessant.

Ich persönlich will bei Skripts nicht nur etwas auswendig lernen, sondern auch das 'Warum-Darum' kennen.

Ich habe ein Video gesehen, wo jemand Minecraft nachgebaut hat, indem er es mit C# programmiert hat und da kamen mehrere 100 Zeilen Code raus. Das sah echt krass aus.

Nunja, ich werde in der nächsten Zeit mal die Gegenstände modellieren, die ich modellieren wollte.
Bild

Re: Unity3D und Blender

 
Benutzeravatar
 
Karrades
Beiträge: 167
PSN-ID: Karrades

Mi 4. Jan 2017, 18:14 von Karrades

Ich kenne mich zwar auch nicht so gut im Bereich Gamedesign aus, aber wenn ich richtig liege sind ein paar 100 Zeilen code nicht viel. Meines wissens gibt es da Skripte, die auch mal ein paar 1000 haben.

Ich will dich jetzt zwar nicht entmutigen, aber als einzelne Person wirst du es wohl kaum schaffen ein Konkurenzfähiges Spiel zu entwickeln, wenn du nicht gerade eine geniale Idee + Glück hast, die mit einem simplen und Minimalistischen Konzept einwandfrei funktioniert.
Da hättest du wohl mit den Assetpacks erstmal die besten chancen vermute ich mal.

Was genau willst du eigentlich für ein Spiel machen bzw in welche Richtung soll es gehen?
Auch erreichbar bei:

Steam: https://steamcommunity.com/profiles/76561198092805318/

Discord: Karrades#1921

Re: Unity3D und Blender

 
Benutzeravatar
 
mdkd99
Doppelposter
Beiträge: 3172
PSN-ID: mdkd99

Mi 4. Jan 2017, 19:02 von mdkd99

Es klingt fast so, als würdet ihr mich davon abhalten wollen, ein Langzeitprojekt anzufangen. Ich möchte doch nicht erfolgreich werden. Mein Ziel ist nicht berühmt zu werden und die dicke Kohle scheffeln. Ich möchte für mich persönlich ein spielbares Spiel programmieren, welches funktioniert.

Deshalb will ich Battle with Zombies programmieren.
Bild

Antworten